1/4

Projektdaten

Bauvorhaben: Umbau einer Sporthal-le in eine Mensa und Aula

Bauherr: Stadt Kerken KomLog GmbH

Leistungsphasen: 6-8

BGF: 809 m²

Fertigstellung: April 2020

Die Robert-Jungk Gesamtschule befindet sich in Kerken im Stadtteil Aldekerk, umgeben von Wohn-bebauung. Durch die An- und Umbaumaßnahmen entstand ein moderner Schulkomplex für Kinder der Jahrgangsstufen 5 bis 10. 

Nach der Fertigstellung der neuen Turnhalle auf dem ehemaligen Außensportplatz der Robert-Jungk-Gesamtschule, Rahmer Kirchweg 19, 47647 Kerken, wird die Bestandsturnhalle und deren Nebenraumtrakt zu einer Mensa umgebaut. 

Die Fenster und Betonfertigteilelemente der Längsfassaden, die Nebenraumwände, die Böden, die Hallenunterdecke, HLS und Elektroinstallationen sowie der an der Halle angrenzende Innenhof wurden abgebrochen und der neuen Nutzung entsprechend als Nebenräume, Küche und Speisesaal neu gebaut. Für den Küchenbereich, der sich im Hallenbereich befindet, wurde eine neue Decke eingezogen, 

auf der die Haustechnikelemente angeordnet wurden.

Ein neues, repräsentatives Vordach wurde zur Straßenfassade ergänzt und definiert den Eingangsbereich. 

Die Halle ist an ihren kurzen Seiten von Bestandsfluren flankiert. Eine der Längsseiten grenzt an den Innenhof, die andere an den Nebenraumtrakt, der straßenseitig liegt. Ziel der 

Umbaumaßnahme war es einen multifunktionalen Raum für ca. 120 Personen zu schaffen. Zu der Nutzung als Mensa wird der Raum durch die Integration von Bühnen- und Beschallungstechnik als Aula und Austragungsorte genutzt. 

Der gesamte Umbau umfasste eine Bauzeit von ca. 14 Monaten erfolgte im laufenden Schulbetrieb.